Seminarraum 2

Ihre Bewerbung war erfolgreich. So geht es weiter für Sie als Outgoing:

VOR IHREM ERASMUS-AUFENTHALT

Weitere Anmeldungen:
Über den Fachkoordinator am Institut für Informatik erhalten Sie die ersten Informationen vom zentralen Erasmus-Büro (der Erasmus-Koordinierungsstelle des Dezernats 7 "Internationale Beziehungen" der zentralen Universitätsverwaltung) mit einem Link zur Registrierung. Mit Hilfe dieser Datenbank werden u.a. die Ratenauszahlungen des Erasmus-Mobilitätsstipendiums abgewickelt. Das Dezernat 7 beantwortet auch Ihre Fragen zu Versicherungen und der Kombinierbarkeit des Erasmus-Zuschusses mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten.

Das Erasmus Office am Institut für Informatik wird dann Ihre Nominierung der Fachkoordination der Gastuniversität melden. Gegebenenfalls müssen Sie sich auch in deren Registrierungssystem anmelden.

Urlaubssemester:
Immatrikulierte Erasmus Studierende der Informatik können sich auch - nach Absprache - bei Beurlaubung Leistungen, die während des Erasmus Aufenthaltes erbracht wurden, anrechnen lassen.

Sprachnachweis:
Einige Partneruniversitäten verlangen Sprachnachweise ("Statement of Language Proficiency"), nicht nur für die Landessprache, sondern auch für die englische Sprache. Das zentrale Sprachlabor kann Ihnen in dieser Angelegenheit helfen.

Hierzu ein Hinweis: Abiturzeugnisse von allgemein bildendenden Schulen und beruflichen Gymnasien in Baden-Württemberg enthalten manchmal bereits eine Niveaubestätigung nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Denken Sie daran, Ihr Abiturzeugnis dem zentralen Sprachlabor vorzulegen.

Für Sprachnachweise für die Englische Sprache lesen Sie bitte die Information unter https://www.uni-heidelberg.de/zsl/fremdsprachen/sektion/englisch/kontakt.html.

Unabhängig vom Sprachnachweis im Rahmen des Nominierungsprozesses an der Gastuniversität sollte ferner ein Online-Sprachtest vor und nach dem Aufenthalt absolviert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, einen kostenlosen Online-Sprachkurs in der Unterrichts- oder Landessprache auszuwählen. Das zentrale Erasmus-Büro im Dezernat 7 kann Ihnen dazu weitere Informationen geben.


Learning Agreement und provisorische Anerkennung:
Anhand des Vorlesungsverzeichnisses der Gastuniversität können Sie die bei der Bewerbung skizzierte Kursauswahl verfeinern bzw. erweitern und in das Learning Agreement eintragen. In der Tabelle A führen Sie die Lehrveranstaltungen auf, die Sie an der Gastuniversität hören möchten. In der Tabelle B das entsprechende Modul der Informatik an der Universität Heidelberg, falls vorhanden (wichtig bei Pflichtmodulen!). Reichen Sie einen Draft des Learning Agreements per Email ein und fügen Sie Modulbeschreibungen, Links und weitere nützliche Informationen zu den Lehrveranstaltungen an der Gastuniversität bei, die die Vergleichbarkeit belegen. Vergleichen Sie insbesondere Art und Umfang Ihrer Leistungen mit den von uns in der Informatik geforderten Leistungen. Dies ist insbesondere für die Pflichtmodule wichtig. Eine Anerkennung von Pflichtveranstaltungen ist nur dann möglich, wenn die im Ausland erbrachte Leistung bezüglich Inhalt und Aufwand der anzuerkennenden Pflichtveranstaltung entspricht. Themen der Pflichtveranstaltungen im Bachelor können nicht als Wahlpflicht anerkannt werden.

WÄHREND IHRES ERASMUS-AUFENTHALTES

Changes to Learning Agreement:
Falls notwendig, können Kurse abgewählt bzw. neu aufgenommen werden. Bitte begründen Sie die Änderungen und informieren Sie per Email den Fachkoordinator (mit dem Erasmus Office am Institut in cc!) über die gewünschten Änderungen und formulieren Sie gegebenenfalls neue Anerkennungswünsche. Der Teil "Changes to Learning Agreement" ist via Email einzureichen.

Anfang- und Endbescheinigung sind von den Outgoings dem Erasmus-Zentralbüro (D7) rechtzeitig vorzulegen bzw. auf das Mobility-Portal hochzuladen.

NACH IHREM ERASMUS-AUFENTHALT

Endgültige Anerkennung:
Die tatsächliche Anerkennung bzw. Zuordnung erfolgt erst nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland und dem Erhalt des Transcript of Records der Gastuniversität. Das Learning Agreement inklusive etwaiger Änderungen muss den Einträgen im Transcript of Records der Gastuniversität entsprechen.
Beim Erhalt dieses Transcript of Records füllen Sie das Formular "Anerkennung von Studienleistungen" aus und schicken dies an den Fachkoordinator sowie and das Prüfungssekretariat der Informatik (auch hier das Erasmus Office am Institut für Informatik auf cc).

Weitere Nachweise über die Inhalte der Leistungen (wie Vorlesungs- und Prüfungsunterlagen) können für die Feststellung der inhaltlichen kompetenzorientierten Gleichwertigkeit hinzugezogen werden. Leistungen, die nicht anerkannt werden aber erbracht wurden, können gegebenenfalls als
Zusatzleistung (ohne/mit ECTS) verbucht werden.

ÜBERBLICK DER FORMULARE UND ANSPRECHPERSONEN

LITERATUR/QUELLEN

  1. Erasmus Zentralbüro (D7)
  2. Formulare und Downloads von D7, für "Bestätigung Learning Agreement", "Anfangsbescheinigung", "Endbescheinigung" und "Bestätigung Anerkennung"
  3. Handreichung zur Anerkennung ausländischer Studienleistungen, Stand: 2017, für Notenäquivalenz
  4. Anrechnung von Studienleistungen in Informatik-Studiengänge, für "Anrechnung von Studienleistungen im Studiengang im Bachelor- und Master-Studiengang"

TERMINOLOGIE

  • CECR: Common European Framework of Reference for Languages (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GERR)).
  • CP: Credit Points (Leistungspunkte)
  • ECTS: European Transfer Credit System (Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen)
  • Incoming: Erasmus Studierende, die aus dem Ausland kommen
  • LA: Learning Agreement
  • Outgoing: Erasmus Studierende, die ins Ausland gehen
  • ToR: Transcript of Records


 

back to top